[zurück zur Übersicht]

 

                   NB I, Saison 03/04, 03.04.04               

 

  3:1  

 

Ujpest FC BudapestBekescsabai EFC

 

Budapest, Megyeri uti stadion (2.284 Zuschauer)

 

 

Um 16 Uhr erreichten wir dann Budapest und um 17 Uhr nach einigen Nachfragen das Stadion von Ujpest im gleichnamigen Stadtteil.

 

 

Spiel:

Die Arany Ászok Liga (Sponsorenname) besteht aus 12 Teams, wovon die ersten sechs am Ende der Saison eine Meisterschaftsrunde bestreiten und die letzten sechs eine Abstiegsrunde. Zur nächsten Saison wird es allerdings wieder ganz anders aussehen: Ab der kommenden Saison wird die erste Liga (NB I) wieder 16 Klubs, die zweite Liga (NB I B) nur noch 14 Vereine umfassen. Aus der NB I B wird es daher am Saisonende vier Direktaufsteiger geben. In der Relegation werden die beiden letztplatzierten Erstligisten gegen den Fünften und Sechsten der NB I B die beiden verbleibenden Plätze ausspielen (Quelle: www.ungarn-fussball.de).

Der Neunte empfing an diesem Abend den Tabellennachbarn (10.). Ujepest begann sehr engagiert und ging in der zehnten Minute verdient in Führung. Aus einer sicheren Abwehr heraus spielte der Gastgeber clever und erhöhte die Führung kurz vor der Pause auf 2:0. Die zweite Halbzeit war bis auf die letzten 15 Minuten langweilig. Aber dann konnte der Gast noch verkürzen und für zwei Minuten war es dann richtig spannend – bis zum 3:1 in 87. Min.
(1:0 10. Min. Bükszegi, 2:0 42. Min. Farkus, 2:1 85. Min. Szeverenyi und 3:1 87. Min. Rajczi (FE))

 

 

Stimmung:

Gut 500 Fans im Heimblock hinter dem Tor schwenkten Fähnchen und jagten einige Schlachtrufe durch das weite Rund. Dem Gast folgen ca. 30 Anhängern in die Hauptstadt, was für ungarische Verhältnisse ganz ordentlich ist.

 

 

Vereine:

Ujpesti TE wurde am 16. Juni 1885 gegründet. 1926 wurde die Profiabteilung unter dem Namen Ujpesti FC ausgegliedert, diese kehrte aber 1944 in den Stammverein zurück. 1946 erfolgte die Umbenennung in Budapesti Dosza, später dann (1956) in Ujepesti Dosza SC. Im Jahre 1991 nahm der Verein seinen Gründernamen wieder an. Die nationalen sportlichen Erfolge sind reichlich: 20 mal Meister (erstmalig 1930, letztmalig 1998) und acht mal ungarischer Pokalsieger. Dadurch fast in jedem Jahr seit der Einführung des Europapokals international vertreten.

Der Békéscsaba Elöre Sport Club wurde 1912 als Békéscsabai Elöre Magyar TE gegründet. Von 1992-1998 und seit letzter Saison erstklassig. Größter Erfolg: UEFA-Cup Teilnahme in der Saison 94/95.

   
Stadion:

Das Megyeri uti stadion ist ein Allseater, der im Jahre 2001 neu errichtet wurde. Es lässt dem Zuschauer viel Bewegungsfreiheit und ist komplett überdacht. Schön anzusehen sind die Sitzschalen in violett und weiß, den Vereinsfarben von Ujpest.

 

 

 

Nach dem Spiel galt es erst einmal eine Übernachtungsmöglichkeit zu suchen, was sich bei der recht großen Truppe und den mangelnden Orts- und Sprachkenntnissen als recht schwierig erwies. So irrte man drei Stunden in Budapest umher und fand keine bescheidene Herberge. Letztlich trennte man sich dann. Während Nobbi und ich uns ein Zimmer im Stadion Hotel (direkt neben dem Pukas Ferenc Stadion) gönnten, zog es der andere Teil der lustigen Reisegruppe vor, auf den „der Budapester“ zu warten, der gegen ein Uhr aus Wien eintraf und seine Wohnung im 12. Bezirk selbstlos als Schlafstätte anbot  ...weiter...

 
[zurück zur Übersicht]